Wie ich durch Zufall eine der besten Entscheidungen 2017 getroffen habe

8. November 2017

An alle die sich und/oder mich in den letzten Tagen und Wochen gefragt haben: „Was macht Ben überhaupt momentan?“ Hier und heute die Antwort.

Tatsächlich waren die letzten Wochen die mit Abstand intensivsten in diesem Jahr bisher für mich. Und das in ohnehin unfassbar turbulenten, glücksgefühlpushenden und maximal lernintensiven (fast) 6 Monaten.

Den Monaten seit der Gründung von der Manifestation meiner Vision: Dein Rückentraining.

Was alles passiert ist, wieso ich mittlerweile einen Podcast auf iTunes, einen Kanal auf YouTube und Dutzende extrem motivierender Lehrer und Trainer kennengelernt habe, erfährst du nach der Werbung.

Eine kurze Zusammenfassung

Spaß beiseite, meine Seite wird immer werbefrei bleiben, wie versprochen. Was ist nun also in den letzten 30 Tagen passiert, dass alles auf den Kopf und von dort wieder auf die Beine gestellt hat?

Starten wir mit einer Übersicht:

1. Podcastinterviews

Ich habe mit fast einem Dutzend Trainer, Lehrer, Therapeuten und Ärzten Podcasts und spannende Erfahrungen in mich und auf mein Gerät aufgenommen. In den nächsten Wochen werden diese Stück für Stück samt Artikeln veröffentlicht, du kannst also gespannt sein 🙂

2. Mein Buch

Das Gesamtkonzept rund um mein Buch wurde einmal durch die Wäschetrommel gejagt und sieht jetzt komplett anders aus. (Und hat einen kompletten Onlinekurs dabei – aber dazu gleich mehr)

3. Neue Routinen

Seit rund einem Monat meditiere ich jeden Abend und mache jeden Morgen entweder Yoga oder gehe in den Kraftraum. Was nicht weltbewegend klingt, sich allerdings derart gut ergänzt, dass ich mich wie eine kleine Honigkuchengiraffe freue.

Dabei helfen mir die Apps Calm und Down Dog enormst. Ohne diese würde ich das unter Garantie nicht mit derartiger Energie und Freude machen. Mit anderen Apps experimentiere ich momentan herum, hab dabei aber noch nicht genug Erfahrung sammeln können, um aussagekräftiges aussagen zu können. (Wortwiederholung, yay!)

4. Wissen, Wissen everywhere

Ich lese (vor allem am Wochendende) Tag und Nacht Bücher, Artikel und Studien zu Biomechanik, Trägheitsauswirkungen, Kraftsport, Feldenkrais und funktioneller Anatomie. Zumindest wenn ich nicht gerade Interviews habe oder an der Seite schraube.

Aber etwa eine Stunde pro Tag ist fast immer drin. Klingt auch weniger aufregend als es ist, denn die Veränderung im Kopf zu fühlen ist unbezahlbar 🙂

5. Feedback

Mir ist super viel positives Feedback aus allen Bereichen der Trainerszene entgegnet worden, was mich enorm pusht und zeigt, dass meine Idee auch andere Trainer begeistert. Vielen Dank an jeden Einzelnen davon!

6. Just do it

Das immer so salopp gesagte „Einfach machen“ hat sich tatsächlich als das sinnvollste Lebenskredo possible herausgestellt. (Wer hätte das denn ahnen können…)

7. Die Heldenreise

Es fühlt sich an, als hätte ich meine Lücke im Plan des Universums gefunden. Oder wie mir von einer befreundeten Yogalehrerin gesagt wurde: „Du befindest dich gerade auf deiner Heldenreise“. Ich hab’s gegoogelt, scheint zu stimmen. 😉

So viele kleine und große Sachen sind passiert, ich gewinne seit Wochen in ca. zwei Dutzend Gebieten zeitgleich riesige Berge an Wissen dazu und spüre wie meine Vision Gestalt annimmt. (Videoschnitt, Audiobearbeitung, Marketing, Webdesign und Texten sind dabei nur ein paar wenige Beispiele) Und das fühlt sich verdammt gut an.

Ich danke allen, die mich dabei unterstützen, zurechtweisen- und wiesen und mir geholfen haben und helfen. Ich habe das Gefühl, dass wird noch richtig groß.

Glückliche Zufälle

Nun aber auch endlich zu dem Punkt der glücklichen Zufallsentscheidung: Vor wenigen Wochen habe ich einen Artikel zum Thema Yoga begonnen. Ein Leser hatte zu diesem Thema einige Fragen, also stand dieses auf der Agenda.

Nun praktiziere ich zwar Yoga mittlerweile seit einigen Jahren, wie oben erwähnt mittlerweile auch wieder täglich. Nur würde ich mich nie und nimmer als Yogalehrer bezeichnen.

Also brauchte ich für diesen Artikel einen solchen.

Da ich mit meinem Projekt auch lokale Unternehmen und Menschen unterstützen möchte, habe ich also einige Yogaschulen in der Umgebung angeschrieben.

Ich habe basierend auf früherer Erfahrung mit recht wenig Antworten gerechnet, dass Thema schon fast wieder beiseite gelegt.

Als binnen weniger Tage ein halbes Dutzend positive Antworten auf meine Mails kamen!

Ich war überrascht und hocherfreut gleichermaßen.

Seitdem bin ich mehrere Tage pro Woche für Interviews unterwegs und lerne fantastische Menschen, wundervolle Schulen und Prinzipien und persönliche Denkanstöße kennen und schätzen. (Wenn du jemanden kennst, den ich unbedingt mal interviewen sollte, schreib es mir bitte in die Kommentare, auf Facebook oder per Mail)

Diese 2 bis 3 Tage haben mich zu meinem Podcast und meiner Kooperation mit Experten verschiedenster Gebiete geführt und werden das wohl auch noch weiterhin wenn ich so auf meinen Terminkalender schiele.

Wie gesagt, da wird noch so einiges kommen!

Lass dein Leben nicht von deinem Rücken bestimmen.

 Dein gesunder Rücken Cover
Du hast Rückenschmerzen? Nicht mehr lange! Mit unserem Buch gehört dieses Gefühl der Vergangenheit an!

Das bekommst du:

  • 5 einfache und leicht verständliche Kapitel
  • 2 sofort anwendbare Übungsprogramme für mehr Beweglichkeit und Kraft
  • Online-Zugriff dauerhaft und von überall
  • Checklisten zum Training, für den Alltag und im Büro
  • Über 100 Bilder zu allen Übungen und Tipps
  • Übersichtliche Hinweise für viele Alltagssituationen (z.B. die Arztwahl)

Wie geht es jetzt weiter?

Natürlich geht es hierbei nicht um mich. Ich bin genaugenommen „nur“ so etwas wie das Werkzeug was dich und im Bestfall noch viele viele andere zu weniger Rückenschmerzen bringt.

Was bedeutet das alles also für dich, werten Leser?

Nun, zunächst einmal vor allem, dass jetzt ENDLICH wieder regelmäßiger Content auf der Seite zu finden ist. Sofern ich mit Schneiden etc. hinterherkomme, auch wöchentlich eine Podcastfolge.

Auch Infografiken wird es wieder geben, Videos wenn alles nach Plan läuft auch öfter.

Weiterhin habe ich in den letzten Wochen zunehmend Gefallen an Onlinekursen gefunden und beginne selbst eigene anzubieten. Der erste wird dabei rund um mein Buch und die dort behandelten Themen gehen. Außerdem bekommt jeder Käufer dieses meinen Buches exklusiv die Möglichkeit Fragen zum Thema zu stellen, welche ich in dem Webinar beantworten werde. Super, oder? 🙂

Kurzum: Jetzt fangen wir erstmal so richtig an. 

Das heißt für dich vor allem auch: Hier findest du von nun an Einblicke und Hinweise aus den verschiedensten Gebieten und lernst hoffentlich mindestens genauso viel wie ich dabei. Denn von Tanzen über Klettern und Mobility bis hin zu Yoga und Feldenkrais wird in den nächsten Wochen und Monaten alles dabei sein. Und auch von Experten die dich überraschen werden 😉

Es ist mir eine Freude. Ich hoffe diese ist ganz deinerseits.

Fazit

Ich muss ehrlich sagen: Dein Rückentraining zu gründen war eine der besten Ideen meines Lebens. Und ist eines der größten Abenteuer in diesem. Danke an alle, die es dazu machen.

Es wird noch viel passieren!

Ich mach dann mal weiter, das war es erstmal wieder von mir, jetzt lasse ich wieder Experten zu Wort kommen.

Wie immer jeden Freitag auf dein-rueckentraining.de – bis dann 🙂

Hinweis

Alle hier veröffentlichten Empfehlungen sind nach bestem Wissen und Gewissen erwogen und geprüft. Sie sind nur für gesunde Erwachsene gedacht, die älter sind als 18 Jahre. Keiner der hier veröffentlichten Artikel kann einen Ersatz für individuellen medizinischen Rat bieten. Bitte konsultiere stets einen Arzt, bevor Du mit einem oder mehreren der hier vorgestellten Trainings-, und/oder Ernährungsprogramme beginnst. Dies gilt besonders dann, wenn Du in der Vergangenheit bereits Beschwerden gehabt haben solltest oder Verletzungen vorlagen.


In diesem Artikel sind möglicherweise Affiliate- oder Empfehlungslinks eingebettet. Wenn Du auf diese Links zu Produkten klickst, unterstützt Du den Fortbestand dieser Seite und mich damit direkt. Du zahlst dabei nichts extra! Aber falls Du etwas über diese eingebetteten Links kaufst, erhalte ich eine Kommission. Ich empfehle dabei ausschließlich Produkte und Quellen, die ich selbst seit langem lieben gelernt habe und von denen ich daher rückhaltslos überzeugt bin. Du findest hier nichts, dass ich nicht auch meinen engsten Freunden empfehlen würde.