Rückenschmerzen – welches Training ist das beste?

21. Dezember 2017

Wer kennt die Frage nicht: „Ihr verdammten Rückenschmerzen welches Training hilft mir denn nur euch zu bezwingen?“ Auf diese Frage lässt sich in Kürze am besten exemplarisch an vier ausgewählten Sportarten antworten. Jede steht dabei für eine Art der Hilfe und nur du kannst selbst entscheiden welche du gerade brauchst. Genug des Vorworts, legen wir los!

Rückenschmerzen welches Training hilft dagegen:

  1. Krafttraining

  2. Yoga

  3. Feldenkrais

  4. Tanzen

Krafttraining steht hier stellvertretend für reizintensives Training. Damit Muskeln und Knochen wachsen, brauchen sie neue Reize, an die sie sich anpassen. Und dabei hilft Training mit Gewichten am effektivsten.

Lass dein Leben nicht von deinem Rücken bestimmen.

 Dein gesunder Rücken Cover
Du hast Rückenschmerzen? Nicht mehr lange! Mit unserem Buch gehört dieses Gefühl der Vergangenheit an!

Das bekommst du:

  • 5 einfache und leicht verständliche Kapitel
  • 2 sofort anwendbare Übungsprogramme für mehr Beweglichkeit und Kraft
  • Online-Zugriff dauerhaft und von überall
  • Checklisten zum Training, für den Alltag und im Büro
  • Über 100 Bilder zu allen Übungen und Tipps
  • Übersichtliche Hinweise für viele Alltagssituationen (z.B. die Arztwahl)

Yoga steht bei der Frage „Rückenschmerzen welches Training hilft?“ für Körpergewichtsworkouts und Hilfe durch gezielte Spannung und Mobilisierung. Warum und wie das gut ist, erfährst du direkt aus dem Mund einer Yogatrainerin hier.

Feldenkrais steht in dieser Reihe für ein „Erspüren und fühlen“ durch Selbst-Bewusstsein und Körperwahrnehmung. Wenn du deinen Körper kennst, kannst du viel besser mit ihm zusammen arbeiten. Anstatt gegen Schmerzen anzukämpfen. Wie und warum das funktioniert, erzählt dir eine Feldenkraistrainerin in meiner Podcastfolge hier.

Und last but not least steht Tanzen in dieser illustren Reihe für „Training durch Spaß und Gemeinschaft„. Bei dieser Art des Trainings steht das Workout selbst eher im Hinter- und der Spaß im Vordergrund. Wenn du Schmerzen durch Glück ersetzen willst, ist dies ein hervorragender Weg zu diesem Ergebnis 🙂

Auch wenn die skizzierten Eigenschaften fließend ineinander übergehen und sich oftmals überlappen, konntest du hoffentlich die eine oder andere Antwort auf die Frage „Rückenschmerzen welches Training hilft mir?“ mitnehmen. Jede dieser und vieler weiterer Sportarten funktioniert hervorragend. Es kommt nur und vor allem darauf an, was dir Spaß macht.

Dieser Artikel ist Teil meiner „Rückenschmerz-Nothilfe“ Serie. Hierbei beantworte ich die drängendsten Fragen kurz und bündig und ohne viel TamTam. Damit du nicht schmerzverzerrt vor dem Bildschirm die Sekunden zählen musst. Wenn du mehr zu dem Thema wissen möchtest, schreib mir gern. Ich hoffe ich kann dir helfen.