Dein Rückentraining hat einen Gastautor: Willkommen Jonas Busch!

16. März 2018

Seit Ende 2017 ist es inhaltlich etwas still um Dein Rückentraining geworden. Hinter den Kulissen ist allerdings eine ganze Menge passiert. Was das alles umfasst, erfährst du in einem gesonderten Post Anfang nächster Woche. Eine der großen Neuerungen allerdings ist personeller Art: Dein Rückentraining hat ab März einen Gastautoren; Jonas Busch.

Jonas und ich kennen uns seit letztem Jahr und haben bereits im Rahmen einer Podcastfolge für ihn zusammengearbeitet.

Wer er ist, warum er hier ist und was euch von nun an hier weiter erwartet erzählt er direkt selbst:

Es freut mich total, dass ich meinen ersten Beitrag auf dieser Seite schreiben kann!
Ich hoffe mit meinen Artikeln, kann ich euch einen großen Mehrwert für eure Gesundheit liefern.
Heute möchte ich mich ersteinmal ein bisschen vorstellen, damit ihr wisst, mit wem ihr es in Zunkunft zu tun habt.

Zum Schluss erwartet euch schon der erste Praxistipp! 😉

Meine Geschichte

Mein Name ist Jonas Busch, ich bin derzeit 22 Jahre alt und war in meiner Kindheit selbst übergewichtig.

Weil ich weiß wie es ist, sich in seinem Körper unwohl zu fühlen und sogar selbst gemobbt wurde, fing ich schon in jungen Jahren an, mich mit den Themen Ernährung und Sport auseinander zu setzen.

Weil ich weiß wie es ist, sich in seinem Körper unwohl zu fühlen und sogar selbst gemobbt wurde, fing ich schon in jungen Jahren an, mich mit den Themen Ernährung und Sport auseinander zu setzen.

Mit 14 Jahren entdeckte ich das Krafttraining für mich – ein paar Mukkis aufbauen und endlich gut aussehen – das war wahrscheinlich damals mein Ziel.

2 Jahre später hatte ich das erste mal mit plagenden Rückenschmerzen zu tun (Verspannungen, Blockaden) – und das gerade mal mit !16! Jahren!
Da mein erster Beruf, bzw. die Ausbildung zum Zimmermann, viel körperlich harte Arbeit verlangte, wurden meine Rückenprobleme dementsprechend schlimmer. Mein Gewicht war zu diesem Zeitpunkt noch nicht optimal, aber O.K. 😃
Da mir nur wenige Leute wirklich helfen konnten, die Ursache für meine Rückenschmerzen zu finden, beschäftigte ich mich in meiner Freizeit sehr viel damit.

Nach kurzer Zeit bemerkte ich erste Fortschritte, die Beschwerden wurden immer weniger.

Aus heutiger Sicht gab es viele Gründe dafür: jahrelange schlechte Körperhaltung (u.a. in der Schule oder auf Arbeit), Psyche, die falsche Matratze, falsch ausgeführtes Krafttraining und der allgemeine Lebensstil.

Aus heutiger Sicht gab es viele Gründe für meine Beschwerden: jahrelange schlechte Körperhaltung (u.a. in der Schule oder auf Arbeit), Psyche, die falsche Matratze, falsch ausgeführtes Krafttraining und der allgemeine Lebensstil.

Umso mehr ich mich mit den Themen Ernährung, Krafttraining und Gesundheit beschäftigte, sah ich, wie viel Unwissen es auch heute noch in der Gesellschaft gibt.

Die typischen Zivilisationskrankheiten, wie Diabetes, Bluthochdruck und auch Rückenleiden,  steigen stetig an, das beobachte ich auch in meinem Umfeld. Denn vor allem Probleme im Nacken- und Rückenbereich sind heutzutage keine Seltenheit.
Meine Lehre schloss ich erfolgreich ab, hatte allerdings kurz darauf einen Arbeitsunfall und mir war klar, dass ich diesen Job nicht weiter machen möchte.
Nun wollte ich meine Leidenschaft zum Beruf machen und absolvierte eine Ausbildung zum Fitness-Wellnesstrainer in Berlin.

Zusätzlich bin ich immer wieder dabei, weitere Lizenzen zu erwerben, mich ständig weiterzubilden und mich von unterschiedlichen Trainern coachen zu lassen. Unter anderem bin ich mittlerweile Mobility- und Ernährungscoach.

Da wir uns nunmal zum größten Teil unseres Lebens am Arbeitsplatz befinden, habe ich mich darauf spezialisiert.

Was dich erwartet

Eine Zeit lang habe ich mit Unternehmen wie Zalando und Amazon zusammengearbeitet. Desweiteren bin ich in vielen Branchen in Berlin und Brandenburg tätig – von Logistik über Verwaltung bis hin zu Produktionsfirmen ist alles dabei. Allerdings sind die Angebote für jedes Unternehmen individuell.

Mit meinen Artikeln möchte ich euch zeigen, wie ihr mehr Bewegung in euren Alltag einbauen könnt und somit ein gesundes und schmerzfreies Leben führen könnt.
Da das Thema Gesundheit sehr komplex ist, werde ich weitere Artikel zu den Themen Mindset, Ernährung, Beweglichkeit, Regeneration, Krafttraining, u.v.m. schreiben.
Da ich mich stetig weiterentwickel und alles ein Prozess ist, möchte ich euch gerne auf diesem Weg mitnehmen – Damit ihr eure Ziele erfolgreich erreichen könnt 💪

Mein erster Tipp an euch:

Esst mehr Gemüse!!! 😉

Das war das Kurzintro von Jonas Busch, es werden einige Artikel von ihm in den nächsten Wochen folgen.
Wenn du mehr zu Jonas erfahren möchtest, kannst du das auf seiner Seite www.jonas-fitness.de tun.

Lass dein Leben nicht von deinem Rücken bestimmen.

 Dein gesunder Rücken Cover
Du hast Rückenschmerzen? Nicht mehr lange! Mit unserem Buch gehört dieses Gefühl der Vergangenheit an!

Das bekommst du:

  • 5 einfache und leicht verständliche Kapitel
  • 2 sofort anwendbare Übungsprogramme für mehr Beweglichkeit und Kraft
  • Online-Zugriff dauerhaft und von überall
  • Checklisten zum Training, für den Alltag und im Büro
  • Über 100 Bilder zu allen Übungen und Tipps
  • Übersichtliche Hinweise für viele Alltagssituationen (z.B. die Arztwahl)