Hexenschuss was tun? Der Allroundguide

25. September 2017

Fast jeder kennt die Geschichte; oder zumindest einen, der sie selbst erzählen kann. Die Minuten die der Frage Hexenschuss was tun vorangingen:

Jahrelang führt man die verschiedensten Tätigkeiten aus, auf einmal, völlig aus dem Nichts, knackt es im Rücken.

Es fühlt sich an als würde die Wirbelsäule explodieren und man ist sich sicher: Das war etwas gefährliches.

Als nächstes folgt neben schmerzhaftem hinsetzen- oder legen meist die verzweifelte Frage: „Hexenschuss was tun“?

Das passiert jeden Tag irgendwo so oder so ähnlich.

Aus diesem Grund setze ich mich im ersten Artikel meiner „Hexenschuss-Serie“ mit dieser direkten und praktischen Problematik auseinander.

Denn schlimmer als Schmerzen ist nur Ungewissheit.

Fangen wir also an, in diesem Artikel werde ich u.a. folgende Themen näher beleuchten:

  • Was die Körperhaltung mit einem Hexenschuss zu tun hat
  • Wie Hexenschuss und Wildkräuter zusammenhängen
  • Welche Maßnahmen zu welchem Zeitpunkt helfen
  • Was die langfristig beste Antwort auf „Hexenschuss was tun?“ ist
  • uvm.

Gehen wir systematisch vor.

Hexenschuss was tun? – Passive Maßnahmen

Unter passive Maßnahmen fallen für mich alle Dinge, die du ohne eigene physische Aktivität gegen den Hexenschuss unternimmst.

Natürlich ist auch das einnehmen einer Tablette oder das hinlegen eine aktive physische Tätigkeit.

Aber es ist nichts, was Anstrengung und Konzentration von dir verlangt.

Nach dieser Klassifizierung sind einige der besten passiven Maßnahmen gegen Hexenschüsse:

  • Wärme im Rücken

    Wärme lockert die Muskulatur, löst Verspannungen und hilft gegen Schmerzen. Aus diesen Gründen und weil Wärme generell angenehm ist und dich daher generell besser fühlen lässt, ist Wärme zu empfehlen.

    Von Duschen und Baden über Wärmflaschen oder Infrarotlampen kann alles, je nach individuellem Befinden eingesetzt werden.

  • Eine gesunde Ernährung

    Was kontraintuitiv klingen mag, wirkt tatsächlich.

    Denn eine gesunde Ernährung wirkt Mängeln entgegen, welche zu schwachem oder verhärtetem Gewebe führen können. Und so letzten Endes zum Hexenschuss beitragen. Was dabei gesund ist, ist nicht einfach zu beantworten. Minderkomplexe Nahrungsmittel sind aber ein ganz guter Leitfaden. Damit sind alle Nahrungsmittel gemeint, die möglichst wenige Verarbeitungsschritte durchlaufen haben, bis sie in deinem Mund landen.

  • Die Kraft der Natur nutzen

    Für die Naturfreunde unter euch kommt hier eine gute Nachricht: verschiedene Kräuter helfen ebenfalls gegen Hexenschüsse.

    So zum Beispiel Arnika als Salbe, Cayenne Pfeffer in Form von Auflagen und sogar das Gänseblümchen, wenn man es richtig auf der Haut aufträgt.

  • Stufenlagerung

    Bei akuten Schmerzen hilft vor allem eines: Die Stufenlagerung.

    Dafür legst du deinen Rücken auf den Boden, unter deinen Kopf ein kleines Kissen, einen Schal oder dergleichen.

    Deine Beine legst du im 90° Winkel auf einen Stuhl, Stein, oder was auch immer du gerade in deiner Umgebung finden kannst.

    Mit dieser Methode wird dein Rücken entlastet und entspannt.

  • Schmerzmittel nutzen

    Gerade wenn sich die Muskulatur verkrampft und sich dadurch Schutzhaltungen einüben können leichte Schmerzmittel helfen. Hierbei sollte man aber mit Maß und Sorgfalt vorgehen.

Wenn du dich jetzt immer noch Hexenschuss was tun? fragst, jetzt kommen wir zu den aktiven Maßnahmen.

Lass dein Leben nicht von deinem Rücken bestimmen.

 Dein gesunder Rücken Cover
Du hast Rückenschmerzen? Nicht mehr lange! Mit unserem Buch gehört dieses Gefühl der Vergangenheit an!

Das bekommst du:

  • 5 einfache und leicht verständliche Kapitel
  • 2 sofort anwendbare Übungsprogramme für mehr Beweglichkeit und Kraft
  • Online-Zugriff dauerhaft und von überall
  • Checklisten zum Training, für den Alltag und im Büro
  • Über 100 Bilder zu allen Übungen und Tipps
  • Übersichtliche Hinweise für viele Alltagssituationen (z.B. die Arztwahl)

Hexenschuss was tun? – Aktive Maßnahmen

Aktive Maßnahmen sind in diesem Kontext alles was nach Sport klingt.

Warte aber ab, bevor du jetzt sofort an die Klimmzugstange springst und loslegst. (Vor allem nach einem Hexenschuss)

Es gibt einige sehr spezifische Dinge die du jetzt aktiv tun kannst:

  • Auf eine optimale Körperhaltung achten

    Einer der wichtigsten Punkte gegen nahezu jede Art von Rückenschmerzen ist eine gesunde Körperhaltung.

    Wenn du optimale Spannung, Bewegung und Stabilität im Alltag behalten kannst, wird es nicht nur die Hexe bei dir sehr schwer haben. Und das für den Großteil deines Lebens. Eine gute Idee für die Grundlagen guter Körperhaltung bekommst du hier.

  • Sitzen auf ein Minimum reduzieren

    Sitzen bringt dich um. Das klingt drastisch, aber so ist es. Sitzen ist schlimmer als rauchen, je nachdem wie du sitzt. Zuviel sitzen führt zu Muskel- und Knochendegeneration und leistet somit einem Hexenschuss hervorragend Vorschub. Versuche es daher zu vermeiden wo du kannst. Klingt nett gemeint aber unrealistisch? Dann schau dir meinen Artikel dazu an.

  • Mobilisierung

    Mobilisierung ist direkt nach der Stufenlagerung das wichtigste Akutwerkzeug. Du solltest dich natürlich nicht direkt nach dem Hexenschuss zu mobilisieren beginnen, aber sobald es wieder geht, kann dies helfen.

    Denn oftmals liegt die Ursache des Hexenschusses an einer anderen Stelle, als der Hexenschuss selbst.

    Hierbei gilt allerdings: Gehe mit Bedacht vor, es ist unwahrscheinlich aber nicht ausgeschlossen, dass der Hexenschuss nur der Vorbote für schlimmeres ist. In diesem Fall ist definitiv ein Arzt zu konsultieren.

  • Gezieltes Training (der Wirbelsäulenmuskulatur)

    Der Hexenschuss hat dich sehr wahrscheinlich ereilt, weil deine Rückenmuskulatur nicht stark genug ist. Oder ungleich ausgeprägt ist. In diesem Falle helfen gezielte Übungen am meisten. Wenn du kein Athlet bist, kann ich dir dabei mein Buch sehr empfehlen. In diesem bekommst du Übungen, die dir exakt bei deinem Problem helfen.

Wenn das alles nicht hilft und du dich immer noch „Hexenschuss was tun“ fragst, dann solltest du möglicherweise einen Arzt aufsuchen.

Fazit

Ich hoffe ich konnte aus einem „Hexenschuss was nun?“ & „Hexenschuss was tun?“ Ein „Hexenschuss was Tun!“ machen.

Wie stehst du zum Thema Hexenschuss? Ich bin gespannt was in den Kommentaren steht 🙂

Hinweis

Alle hier veröffentlichten Empfehlungen sind nach bestem Wissen und Gewissen erwogen und geprüft. Sie sind nur für gesunde Erwachsene gedacht, die älter sind als 18 Jahre. Keiner der hier veröffentlichten Artikel kann einen Ersatz für individuellen medizinischen Rat bieten. Bitte konsultiere stets einen Arzt, bevor Du mit einem oder mehreren der hier vorgestellten Trainings-, und/oder Ernährungsprogramme beginnst. Dies gilt besonders dann, wenn Du in der Vergangenheit bereits Beschwerden gehabt haben solltest oder Verletzungen vorlagen.


In diesem Artikel sind möglicherweise Affiliate- oder Empfehlungslinks eingebettet. Wenn Du auf diese Links zu Produkten klickst, unterstützt Du den Fortbestand dieser Seite und mich damit direkt. Du zahlst dabei nichts extra! Aber falls Du etwas über diese eingebetteten Links kaufst, erhalte ich eine Kommission. Ich empfehle dabei ausschließlich Produkte und Quellen, die ich selbst seit langem lieben gelernt habe und von denen ich daher rückhaltslos überzeugt bin. Du findest hier nichts, dass ich nicht auch meinen engsten Freunden empfehlen würde.