Wie viele Schritte am Tag solltest du gehen – Alles zur 10000 Schritte-Regel

23. März 2018

Sind 10000 Schritte am Tag wirklich gut? Wie viele Schritte am Tag sind für dich zu welcher perfekt? Wie viele Schritte pro Tag solltest du optimalerweise laufen? Was hat es überhaupt auf sich mit der 10000 Schritte-Regel von der man überall hört?

Alles rund um das Thema „10000 Schritte am Tag“ und noch mehr erfährst du jetzt im ersten gemeinsamen Artikel von Jonas Busch und mir.

Was hat es auf sich mit 10.000 Schritten? (Die 10000 Schritte-Regel erklärt)

E

in Grundpfeiler für ein gesundes Leben sollte die Bewegung im Alltag sein.Die 10000 Stunden Regel Da wir täglich viel Zeit in sitzender Position verbringen, weil es die heutigen Berufe so vor geben, bewegen wir uns oft viel zu wenig im Alltag.

Gefühlt denken wir allerdings, dass wir uns EIGENTLICH viel bewegen, es aber nicht so ist. Ein Büro-Angesteller schafft ungefähr 1500-2000 Schritte pro Tag – Beim ,normalen Deutschen‘ sind es im Durchschnitt ca. 5000-6000 Schritte.

10000 Schritte sind also weder einfach zu erreichen noch selbstverständlich. (Obwohl mittlerweile vermutlich JEDER die 10000 Schritte-Regel kennt)

Unsere Empfehlung:
Immer wenn es darum geht, seine Fitness zu verbessern, abzunehmen oder das Wohlbefinden zu steigern; erhöhe einfach deine gelaufenen Schritte pro Tag! Das allein wird schon einen gigantischen Unterschied machen!

Und das vielleicht beste daran ist, dass es auch noch kostenlos ist! 😉 Im heutigen Zeitalter hat fast jeder von uns ein Smartphone und somit Zugriff auf eine Schrittzähler-App. (Und je nach Budget darf es sogar ein Schrittzähler-Armband sein)

Verschiedene Studien und Experten legen zudem nahe, dass 10000 Schritte am Tag ab dem 25. Lebensjahr nahezu jeder chronischen Erkrankung vorbeugen.

Das heißt in kurz:

Wer jeden Tag ab seinem 25. Lebensjahr 10.000 Schritte am Tag läuft, ist nahezu sicher vor chronischen Krankheiten.

Die 10000 Stunden-Regel

Mit 10000 Schritten pro Tag hast du also bereits die Grundlage deiner Vorsorge was Bewegung anbelangt getan. Jetzt fehlen nur noch Ernährung, Sport und Schlaf und du bist vom Lebensstil her bereits gesund 😉

Warum sind 10.000 Schritte am Tag gesund?

D

as Gehen ist die häufigste Grundaktivität im Alltag. Ein großer Vorteil ist, dass bei jedem Schritt die Becken- und die seitliche Rumpfmuskulatur stark arbeitet, was wiederum besonders wichtig für einen gesunden Rücken ist.

Weitere gesundheitliche Vorteile durch 10000 Schritte am Tag: 

  • Gehen reduziert Stress
  • 10000 Schritte am Tag wirken gegen Depression und Diabetes
  • 10000 Schritte pro Tag sind gut für die Gelenke und Knochen
  • Das  Lymphsystem wird angeregt, somit entgiften wir besser
  • Es werden zusätzlich permanent Kalorien verbrannt
  • Gehen versorgt den Körper mit Sauerstoff, Erhöhung der Leistungsfähigkeit im Alltag

  • Es stärkt die Rumpfmuskulatur
  • Das Immunsystem wird gestärkt
  • Kräftigung des Herz-Kreislauf-Systems
  • Gehen wirkt stimmungsaufhellend
  • Das Wohlbefinden wird mit 10000 Schritten pro Tag gesteigert

10000 Schritte am TagWir finden es wirklich beachtlich, wie viele gesundheitliche Vorteile es bietet, Tag täglich mehr Schritte in den Alltag einzubauen!
Bei 10.000 Schritten am Tag hast du schon viel für den Erhalt deiner Gesundheit getan. Das Problem allerdings ist bei den meisten, dass es für sie schwierig ist, die neue Gewohnheit wirklich täglich in den Alltag zu integrieren.

Viele entscheiden sich lieber abends für den Fernseher und Couch, anstatt noch einen kleinen Spaziergang zu machen.

Es fällt einem nicht leicht, wenn man schon 8-10 Stunden auf der Arbeit war, die Hausarbeit gemacht hat und dann noch 20-30 min spazieren gehen sollte, um sein Ziel zu erreichen.

Wie viele Schritte am Tag sollte ich mindestens gehen?

D

ie Empfehlung liegt ganz klar bei 8.000-10.000 Schritten am Tag. Dieser Wert sollte nur ein Orientierungswert sein.
Je nach Beruf, Alter und Familienstatus ist das Individuell.
Zum Beispiel: Bei einem Postboten, der ein Haus mit Grundstück besitzt, sind 10000 Schritte leicht gemeistert. Ein Unternehmer der viel mit dem Auto unterwegs ist oder im Büro sitzt, für diesen sind 6000-8000 Schritte am Anfang schon super.

Tipp: Überprüfe am Anfang, wie viele Schritte du im Alltag läufst – falls du keine 10000 Schritte am Tag schaffst, ergänze diese durch mehr Bewegung im Alltag oder kleinere Spaziergänge. Stresse dich nicht zu sehr und habe Freude an deiner zusätzlichen Bewegung.
Weitere Tipps folgen unten. 

Wie messe ich 10.000 Schritte pro Tag am besten?

A

m einfachsten ist die Messung per App, allerdings gibt es auch andere sehr gute Tools dazu.10000 Schritte pro Tag 

Uns ist es wichtig, dass die Tipps, die wir dir geben, praktikabel sind. Daher kannst du dir ganz einfach eine beliebige, kostenlose App herunterladen. Gute Erfahrungen haben wir mit Google Fit gemacht. Ein weiterer Vorteil davon ist, dass du dazu nicht mal eine neue App installieren brauchst da Google diese häufig vorinstalliert hat. Apps dienen dem groben Richtwert, genauso ist es auch bei kostengünstigen Armbanduhren/Fitnesstrackern.

Falls ihr aber Läufer seid und einen sehr genauen Wert braucht, scheut euch nicht davor 3 Euro mehr zu sparen, sondern investiert sie lieber in eine hochwertige Uhr.

 

Eine einfache Checkliste um mehr Schritte in den Alltag zu integrieren:

  1. Eine Station eher vor der Arbeit aussteigen und den Rest Laufen
  2. Mittagspause 10-15 Minuten Spaziergang
  3. Vor oder Nach der Arbeit einen Spaziergang einbauen
  4. So oft wie es nur geht sich im Alltag bewegen, immer die extra Meile gehen
  5. Beim Telefonieren gehen
  6. Zum Kollegen gehen, statt eine E-mail schreiben
  7. Extra Runden mit dem Hund oder dem Ehe-Partner gehen
  8. Geh durch die komplette Kaufhalle, auch wenn du nur vorne was brauchst
  9. stelle dein Auto oder Fahrrad immer weiter weg vom Ziel Ort
  10. Treppe statt Fahrstuhl
  11. Laufband-Schreibtisch für die absoluten Workaholics


Die meisten dieser Ratschläge sind bekannt, aber leider sieht man sie noch viel zu selten in aktiver Anwendung. Das können wir hoffentlich mit diesem Artikel verändern. 🙂

Wichtig: Mach dir 10000 Schritte am Tag zu deiner täglichen Routine. Fang zum Beispiel an jeden Morgen eine Station eher mit der Bahn auszusteigen und das ganze für 3-6 Wochen, so dass es deine neue Routine wird. Sobald das ganze gut klappt, kommt die nächste Routine hinzu. Z.B.: ein 20 minütiger Feierabend Spaziergang. Überfordere dich nicht.

Die richtige Geh-Technik

W

ie bei allem ist die Technik am wichtigsten. Das gilt für’s Training wie für den Alltag. Also guck dir mal im Spiegel an, wie du dich bewegst. Du kannst deine Gehtechnik auch von einem Bekannten ,prüfen’ lassen. Dabei macht dieser einfach ein Video von deiner Bewegung und du kannst dieses dann in Ruhe analysieren.
Mit richtiger Technik schonst du deine Gelenke und vermeidest Fehlbelastungen und Schonhaltungen. Eine gutes Gefühl für die richtige Geh-Technik vermitteln diese 3 Videos:

Fazit:

B

eweg dich so viel wie möglich im Alltag. Mach daraus eine Routine. Tracke am Anfang deine Schrittzahlen. Und achte beim Gehen darauf wie du gehst. Werde dir deiner Schritte bewusst und hinterfrage dich bei jedem Einzelnen wie du dich dabei fühlst. Das ist am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig aber schon nach kurzer Zeit eine wundervolle Erweiterung der eigenen Wahrnehmung. Und schon nach wenigen Wochen werden aus 10000 Schritten am Tag 10000 Schritte voll Spaß 😉

Zum Abschluss noch ein Idee wie das besser gelingen kann: Suche dir einen Partner mit dem du regelmäßige,  lange Spaziergänge machst. Und bleib(t) dran, egal bei welchem Wetter. 🙂

Wie stehst du zum Thema 10000 Schritte? Sind 10000 Schritte am Tag zu schwer? Was hindert dich daran sie zu erreichen? Wir sind gespannt auf die Kommentare!

Quellen:

  1. https://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/Wie-viele-Schritte-legen-wir-am-Tag-zurueck,bewegung122.html
  2. http://www.spiegel.de/gesundheit/ernaehrung/schrittzaehler-studie-wo-viel-gegangen-wird-gibt-s-weniger-dicke-a-1157066.html
  3. https://www.trainingsworld.com/sportmedizin/rueckenschmerzen/mit-diesen-tipps-rueckenschmerzen-und-kreuzschmerzen-selber-heilen-6607108 
 

Hier kannst du uns folgen:

Hinweis

Alle hier veröffentlichten Empfehlungen sind nach bestem Wissen und Gewissen erwogen und geprüft. Sie sind nur für gesunde Erwachsene gedacht, die älter sind als 18 Jahre. Keiner der hier veröffentlichten Artikel kann einen Ersatz für individuellen medizinischen Rat bieten. Bitte konsultiere stets einen Arzt, bevor Du mit einem oder mehreren der hier vorgestellten Trainings-, und/oder Ernährungsprogramme beginnst. Dies gilt besonders dann, wenn Du in der Vergangenheit bereits Beschwerden gehabt haben solltest oder Verletzungen vorlagen.


In diesem Artikel sind möglicherweise Affiliate- oder Empfehlungslinks eingebettet. Wenn Du auf diese Links zu Produkten klickst, unterstützt Du den Fortbestand dieser Seite und mich damit direkt. Du zahlst dabei nichts extra! Aber falls Du etwas über diese eingebetteten Links kaufst, erhalte ich eine Kommission. Ich empfehle dabei ausschließlich Produkte und Quellen, die ich selbst seit langem lieben gelernt habe und von denen ich daher rückhaltslos überzeugt bin. Du findest hier nichts, dass ich nicht auch meinen engsten Freunden empfehlen würde.