❗Mit der 1 Minuten Mobility Deiner Gesundheit gutes tun ❗

29. Juni 2018

Du leidest regelmäßig unter Nacken- oder Rückenschmerzen? Im Alltag fehlt dir die Zeit für Sport oder Bewegung? Du willst Nacken- oder Rückenschmerzen präventiv vorbeugen?

Wir Menschen sind Wissensriesen aber nur Umsetzungszwerge

Du weißt sicherlich, dass dir mehr Bewegung gut tun würde, oder? Ein häufiger Grund, warum wir uns nicht gern bewegen ist die Überforderung. Du kennst es bestimmt auch: statt Schritt für Schritt anzufangen, machen wir lieber alles auf einmal. Dabei kann schon 1 Minute Mobility am Tag wohltuend für deinen Rücken und Nacken sein.

Die 1 Minuten Mobility

Gerade im Alltag vergessen wir oft an uns selbst zu denken. Am Abend oder schon auf dem Heimweg merken wir, wie sehr der Nacken schmerzt. Stress, eine schlechte Körperhaltung, Überlastung, einseitige – oder auch psychische Belastungen sind oft die Ursachen dafür.

Trifft das auch auf Dich zu? Wenn ja, keine Angst – mir geht es genauso!

Der Name 1 Minuten Mobility sagt bereits alles – Es geht darum,  dass du dir eine Übung nimmst und diese für eine Minute ausführst. Diese 1 Minuten Mobility kannst du natürlich auch mehrmals am Tag, zum Beispiel in der Mittagspause, ausführen.

Step by Step

1 Minute Mobility am TagWährend der ersten 1-2 Wochen fängst du mit einer Minute an. Später steigerst du dein Tempo so weit, dass du die 1 Min Mobility 3-5 Mal während deines Arbeitstages ausführst. Optimalerweise sogar jede Stunde. Bei 8 Stunden Arbeit sind es nicht einmal 10 min am Tag.

Bei 10 Minuten lassen sich bereits 2-3 verschiedene Übungen einbauen. Hauptfokus liegt am Anfang im Rücken- und Nackenbereich. Denn gerade dort verstecken sich die meisten Verspannungen.

Nacken- und Rückenschmerzen können auf Dauer sehr lästig sein – Von 60 Minuten kannst du doch bestimmt 1 Minute Zeit  in deinen Körper investieren?

Diese Vorteile bietet Dir nur eine einzige Minute am Tag

Warum gebe ich dir diese Empfehlung?

Viele Menschen unserer Bevölkerung betreiben Sport, lassen hingegen ihre Mobilität und Beweglichkeit außer Acht. Daher ist es immer ratsam kleine Schritte zu gehen. Die 1 Minuten Mobility hat noch viele weitere Vorteile. Du vermeidest nicht nur Rückenschmerzen und Nackenschmerzen, sondern:

  • erfolgreicher durch MobilityEinfach ausgedrückt tust du deinen Gelenke und deiner Wirbelsäule etwas gutes
  • Du nimmst dir im stressigen Alltag Zeit für dich, somit bist du im Beruf fokussierter und leistungsfähiger, gerade kleinere Pausen im Alltag geben dir wieder Energie
  • Verspannungen können gelöst werden, somit vermeidest du Rücken-  und Nackenschmerzen
  • Eine kleine Auszeit tut deinem Geist gut, dadurch wird Stress reduziert, denn Stress ist ein häufiger Auslöser für Verspannungen
  • Du entwickelst eine neue Routine, damit steigt auch dein Selbstvertrauen und kannst es in andere Lebensbereiche übertragen
  • Du integrierst mehr Bewegung in deinen Alltag
  • Dein Wohlbefinden steigert sich

Ich selbst habe diese Routine in meinen Alltag integriert. Bevor ich zu Klienten fahre, führe ich vorher immer eine Mobility-Übung durch. Besonders wenn ich weiß, dass ich in den nächsten Stunden keine Zeit für mich haben werde. Diese Möglichkeiten wirst auch du in deinem Alltag haben. Mach es dir einfach zur Routine.

Mit einfachen Übungen Schmerzen beseitigen

1 Minute Mobility Nehme alle möglichen Übungen die dir gut tun. Suche dir erst einmal 1-2 Übungen für deinen Rücken raus. Dazu könntest du ganz einfach die Beckenkippung oder das Beckenkreisen nehmen. Bilder dazu findest du hier.

Gleiches gilt für deinen Nacken. Suche dir auch hier wieder passende Übungen, die dir gut tun. 

Es können auch weitere Mobilisations-, Beweglichkeits- oder Dehnübungen sein. Oder auch Übungen, die dir dein Physiotherapeut oder Trainer gezeigt hat. Nimm keine komplizierten Übungen, denn es ist wichtig, dass du sie überall ausführen kannst. Egal ob am Arbeitsplatz, während der Pausenzeit oder in einer anderen alltäglichen Umgebung.

Gestalte es dir simpel.

Falls du Fragen dazu hast, schreibe mir gern oder vereinbare ein kostenloses individuelles Coaching mit mir. Dann können wir dir gemeinsam einen Mobility-Plan zusammenstellen. Du kannst die Übungen auch gemeinsam mit deinem Partner oder Arbeitskollegen ausführen. 1 Minute am Tag hat Jeder Zeit! Übernimm Verantwortung für dich und deine Gesundheit. So bleiben dir Nacken- und Rückenschmerzen fern.

Fang doch gleich mal an:

Kreise locker deinen Nacken im höchstmöglichen Bewegungsumfang. Davon 10-12 Wiederholungen und anschließend die Richtung wechseln. Wenn du Hilfe dabei brauchst, frag uns gern.

Fazit

Überfordere dich nicht! Fange Schritt für Schritt an. Investierst du täglich eine Minute in deinen Körper, wird er sich eines Tages bei dir bedanken. Letztendlich tust du nicht nur etwas für deinen Körper, sondern auch für deinen Geist und dein Wohlbefinden.

Zum Autor

Jonas Busch Gastautor Dein RückentrainingHast du eigene Erfahrungen gesammelt, die du uns nicht vorenthalten möchtest? Spannende Geschichten, lehrreiche Fehler oder hilfreiche Empfehlungen?

Dann schreibe uns gern und teile deine Meinung mit uns!

Wir freuen uns über jedes Feedback!

Mehr zu Jonas und dem Team hinter Dein Rückentraining findest du hier.

 

Hier kannst du uns folgen:

Hinweis

Alle hier veröffentlichten Empfehlungen sind nach bestem Wissen und Gewissen erwogen und geprüft. Sie sind nur für gesunde Erwachsene gedacht, die älter sind als 18 Jahre. Keiner der hier veröffentlichten Artikel kann einen Ersatz für individuellen medizinischen Rat bieten. Bitte konsultiere stets einen Arzt, bevor Du mit einem oder mehreren der hier vorgestellten Trainings-, und/oder Ernährungsprogramme beginnst. Dies gilt besonders dann, wenn Du in der Vergangenheit bereits Beschwerden gehabt haben solltest oder Verletzungen vorlagen.

In diesem Artikel sind möglicherweise Affiliate- oder Empfehlungslinks eingebettet. Wenn Du auf diese Links zu Produkten klickst, unterstützt Du den Fortbestand dieser Seite und mich damit direkt. Du zahlst dabei nichts extra! Aber falls Du etwas über diese eingebetteten Links kaufst, erhalte ich eine Kommission. Ich empfehle dabei ausschließlich Produkte und Quellen, die ich selbst seit langem lieben gelernt habe und von denen ich daher rückhaltslos überzeugt bin. Du findest hier nichts, dass ich nicht auch meinen engsten Freunden empfehlen würde.